AKTUELLE CORONA INFORMATION: Stand 28.10.2020

Liebe Mitglieder, Eltern, Trainer, Übungsleiter und ÜL-Helfer

Nach Beschluss des Bundes und der Länder wird vom 2.- 30. November 2020 der gesamte Freizeit- und Amateursport in Deutschland eingestellt.

Wir werden auf unseren Sport verzichten, unseren Teil beitragen und hoffen, dass die Corona-Fallzahlen wieder in einen überschaubaren Bereich kommen.

Danke für eure Geduld und Unterstützung!


Sportliche Grüße, passt auf euch und euer Umfeld auf und bleibt gesund!

Der Vorstand des VTV


Krefelder Hospizlauf 9.1 am 27.09.2020

Der diesjährige Krefelder Hospizlauf 9.1 findet Corona-bedingt ganz anders als in den vergangenen Jahren statt. Startpunktund Ziel für uns ist in diesem Jahr die Bezirkssportanlage Buscher Holzweg 50 in Traar. Viele von Euch kennen die schöne Anlage des FC Traar, sei es durch die dort in den Ferien veranstalteten Gymnastikstunden oder als Standort unserer Beachanlage. In diesem Jahr wird es keinen gemeinsamen Lauf zum und somit auch kein geselliges Beisammensein am Hospiz geben. Die Anzahl der Teilnehmer würde jede Coronavorgabe sprengen. 

Stattdessen wird sich aus jedem Verein nur ein Läufer mit Vereinswimpel dorthin begeben. Die anderen Teilnehmer starten in 10er Gruppen gestaffelt mit zeitlichem Abstand von einigen Minuten von der BSA und gehen oder laufen eine ca. 6,5 km lange Runde rund um Traar. In diesem Jahr wird der VTV gemeinsam mit den anderen am Buscher Holzweg beheimateten Vereinen TV Traar und FC Traar diesen „Laufspot“ organisieren und betreuen.   

Anmeldung können online bis zum 20.09.2020 erfolgen unter www.ssb-krefeld.de . Startgeld: € 10 als Spende an das Hospiz. Weitere Infos unter https://www.ssb-krefeld.de/krefelder-hospizlauf-9-1/  Es wird in diesem Jahr keine Sammelanmeldung durch die Geschäftsstelle erfolgen. Auch wird es die Teilnahme-T-Shirts nicht mehr kostenlos geben. Das Funktions-Shirt kann zum Preis von 12 Euro bis zum 23.08.2020 bei der Onlineanmeldung bestellt und zwischen dem 21. und 25.09.2020 beim SSB Krefeld abgeholt werden. Es ist kein Shirtkauf am Veranstaltungstag möglich. Wer sein Erinnerungsshirt haben möchte muss sich also bis zum 23.08.2020 online selbst angemeldet haben. 

Wir hoffen, wir können die Teilnehmerzahl des VTV trotzdem wieder steigern!Unter Berücksichtigung aller Ende September geltenden Corona-Vorschriften wird es vor dem Start und nach Wiedereintreffen am Buscher Holzweg bestimmt trotzdem die Möglichkeit geben, sich auszutauschen.Praktisch ist, dass durch die „Traarena“ am Ort eine Versorgung der Teilnehmer stattfinden kann. 

https://www.ssb-krefeld.de/wp-content/uploads/2020/07/Flyer-KrefelderHospizlauf2020.pdf

Jahreshauptversammlung 2020

Die JHV des VTV fand am 8. März 2020  wieder im Gemeindesaal der Thomaskirche in Traar statt. Bei einem zweiten Frühstück wurde nach den Berichten aus den Abteilungen und den Haushaltsberichten, Günther Paas unter dem Beifall aller Anwesenden zum  Ehrenmitglied ernannt. Er hat sich in den 68 ! Jahren seiner Mitgliedschaft im VTV vor allem in den Abteilungen Badminton und Wandern, aber auch im Pressebereich sehr kreativ eingebracht. Auch heute noch liegt ihm das Wohl des VTV sehr am Herzen,  zusammen mit dem Ältestenrat organisierte er in 5-jährigem Turnus die beliebten Martini-Nachmittage im Hause Kleinloosen.

Hier geht es zu den Bildern.

AKTUELLE CORONA-INFORMATION: Stand 25.10.2020

Liebe Mitglieder, Eltern, Trainer, Übungsleiter und ÜL-Helfer

der VTV führt seinen sportlichen Betrieb nach den Herbstferien mit Einschränkungen weiter!
Der Trainings- und Übungsbetrieb ist allerdings nur unter Einhaltung der weiterhin geltenden Hygiene-Vorschriften möglich.
Noch steht uns auch „unsere“ Halle am Luiter Weg weiter zur Verfügung, wenn auch mit sehr strengen Auflagen.

Die Volleyballer nahmen ihr Training dort ab dem 9. September dort wieder auf.

Unser Parkour-Angebot ist wieder am 11. September wieder gestartet.

Es bleibt dabei, auch für die Kinderangebote gelten die strengen Hygienevorschriften, für deren Einhaltung wir als Verein geradestehen müssen. Aufgrund momentan wieder steigender Coronazahlen an Schulen, Kinder-Tagesstätten und in Vereinen, werden wir nach den Herbstferien unser Angebot eingeschränkt wieder aufzunehmen. Wir erachten die Gesundheit unserer Teilnehmer*innen, der Übungsleiter*innen und ÜL-Helfer*innen, und auch die der Angehörigen wichtiger, als eine sofortige komplette Wiederaufnahme unseres Angebots. Das Eltern-Kind-Turnen fällt daher bis auf weiteres aus. Wir sehen hier keine Möglichkeit, die geforderten Hygienevorschriften einzuhalten.

Wir hoffen sehr auf euer Verständnis für diese Entscheidung und bitten euch, diese auch für den Verein schwere Zeit, zusammen mit uns durchzustehen.

Gut schaut es in der Badminton-Abteilung aus. Hier läuft der Trainingsbetrieb normal weiter.

Die Wassergewöhnung und unsere Schwimmkurse sind unter den im Badezentrum herrschenden Bedingungen nur schwer durchzuführen. Da „unser“ Lehrschwimmbecken am Luiter Weg allerdings immer noch nicht frei gegeben wurde, werden wir es jetzt doch nach den Herbstferien dort versuchen.

Der Betrieb der städtischen Lehrschwimmbecken ist weiterhin eingestellt. Wir haben von der  Stadt Ersatzzeiten im Bockumer Badezentrum bekommen. Die Einschränkungen und Auflagen sind jedoch so hoch und schlecht praktikabel, dass wir dort zunächst einen Probelauf mit Sabines Gruppe aus der Stettiner Str. dienstags starten werden. Für die Seniorengruppen am Mittwoch haben wir keine Ersatzzeiten bekommen, sie müssen bis zur Freigabe der Lehrschwimmbecken leider weiter ausfallen. Das Schwimmbecken der Montessorischule soll wieder für uns zugängig sein, damit kann der Freitag-Kurs wieder starten. Die Zeit hat sich allerdings Corona-Schutzmaßnahmen wegen geändert. 16.30- 17.00 Uhr

Gymnastik: Ab sofort finden unter Einhaltung der Hygienevorschriften, alle Angebote  wieder in den Hallen statt.

Der Kurs im Badezentrum Freitagmorgens ist auf Mittwoch, 18-19 Uhr TH Breslauer Str. verlegt worden.

Die Seniorengruppe 2 / Gartenstadt hat sich aufgelöst bzw. ist anderen Gruppen beigetreten.

Qigong bitte bei Antje Schürmanns-Looschelders nachfragen. 

Die Fitnessgymnastik 40+ übt ab sofort wieder an gewohnter Stelle am Buscher Holzweg.

Sobald wir Neues berichten können, werden wir uns melden!

Danke für eure Geduld und Unterstützung!


Sportliche Grüße, passt auf euch auf und bleibt gesund!

Der Vorstand des VTV

Baumpflanzung

„Theo“ heißt der Baum, der jetzt im Rahmen der Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ im Bereich des Kinderspielplatzes Am Flohbusch (Hermann-Kresse-Weg) in Krefeld-Verberg gepflanzt wurde. Es ist der Baum Nummer 1367. Die im Jahre 2007 von dem Krefelder Künstler CACO gemeinsam mit Georg Dammer vom Werkhaus Krefeld e.V. ins Leben gerufene Baum-Initiative will insgesamt 3333 Bäume pflanzen, durch die die Bäume teilweise ersetzt werden sollen, die dem verheerenden Orkan „Kyrill“ seinerzeit auch in Krefeld zum Opfer gefallen sind.

Spender des „Wildapfels“ ist der Verberger Turnverein 1914 e.V. (VTV). Mit der Namensgebung „Theo“ solle, so VTV-Geschäftsführer Marcel Krins, an das erst kürzlich verstorbene Vereinsmitglied Theo Wallrath erinnert werden, der ein Urgestein im VTV war und der den Verein nach dem Krieg mit wieder aufgebaut hat. Theo Wallrath war viele Jahre als Geschäftsführer im Vorstand aktiv und als Fahrradfahrer der Natur stark verbunden. „Wer demnächst in Verberg auf dem Hermann-Kresse-Weg nahe des Flohbuschs entlang radelt, kann sich jetzt an einem „Wildapfel“ erfreuen, der den Namen ‚Theo‘ trägt“, wie Marcel Krins erklärte.

Der Wildapfel ist eine wilde Form aus der Gattung der Äpfel (Malus) und gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Er ist von Europa bis Vorderasien verbreitet, doch gehen die Wildbestände im gesamten Verbreitungsgebiet inzwischen stark zurück. In ganz Deutschland gibt es nur noch wenige Tausend frei wachsende Holzapfelbäume. 

Der Verberger Turnverein – kurz VTV genannt – hat circa 780 Mitglieder und ist damit einer der größten Krefelder Sportvereine. Man kann – wenn man möchte – jeden Tag der Woche ein VTV Angebot nutzen. Über dreissig Übungsleiter, Sport- und Gymnastiklehrer leiten die Übungsstunden in acht Turn- und Sporthallen, sowie drei Lehrbädern. Im Leistungssport beteiligen sich unsere Badminton- und Volleyball – Mannschaften an den Meisterschaftsspielen. Neben dem Sportangebot wird auch die Geselligkeit in den Veranstaltungen des Vereins und der Abteilungen GROSSGESCHRIEBEN.

Johann Heller-Steinbach bedankte sich namens der Initiative für die großzügige Baumspende, die Mensch, Natur und Klima zugute komme. Dieses Anliegen der Initiative wolle der VTV mit seiner Baumspende unterstützen, erklärte der Geschäftsführer des VTV, Marcel Krins, der sich über „eine gelungene Kooperation von Sport und Umwelt“ freute. Die Baumpflanzung komme nicht nur der Natur zu Gute, sondern auch den spielenden Kindern, indem der Freibereich des Kinderspielplatzes Am Flohbusch um einen weiteren Baum sinnvoll ergänzt werde.

Im Bild I: Das Pflanzloch ist ausgehoben, in das Peter Büssem von der Krefelder Baumschule Büssem-Indenklef gemeinsam mit seinem Gesellen Kevin Kammer anschließend den „Wilfapfel“ sach- und fachkundig einsetzte, um den Baum danach fach- und sachgerecht mit Pfählen und Bändern zu befestigen.

Im Bild II: Der gepflanzte Baum wird gemeinsam von VTV-Geschäftsführer Marcel Krins (vorne rechts) und Peter Büssem (vorne links daneben) gewässert und auf den Namen „Theo“ getauft. Damit wird an das erst kürzlich verstorbene Vereinsmitglied Theo Wallrath erinnert, der ein Urgestein im VTV war und der den Verein nach dem Krieg wieder aufgebaut hat. 

Herausgeber: Initiative „3333 Bäume für Krefeld“ | c/o Werkhaus e.V | Baumbüro | Blücherstraße 13 | 47799 Krefeld | 

Tel: 02151-5301812 | Fax: 02151-5301819 | E-Mail: info@werkhaus-krefeld.de oder initiative3333@t-online.de | [www.3333baeume.de](http://www.3333baeume.de)

Parkour – NEU ab März beim VTV

Fliegen, Springen, Klettern … verbunden mit sicherer und präziser Landung, das ist Parkour! Dabei dreht sich alles um Bewegung. Hindernisse werden neu und anders wahrgenommen und die Möglichkeiten, sie auf ungewohnten Wegen zu überwinden, erlernt. Die Kids können sich frei und unabhängig fühlen, die eigenen Grenzen austesten und lernen, sich selbst richtig einzuschätzen. Sie lernen sicher, flüssig und elegant Hindernisse zu überwinden. Das stärkt Koordination und Konzentration – und macht natürlich auch eine Menge Spaß. Wie bei den verwandten Sportarten Freerunning und Tricking, kann geübt werden, sich akrobatisch durch die Luft zu bewegen. Ebenfalls besonders beim Parkour: Es gibt keine Wettkämpfe. Man motiviert sich gegenseitig und lernt voneinander. In Zusammenarbeit mit SC Bayer05 Uerdingen e.V. konnte Finn Schneiders als Trainer gewonnen werden. Trainiert wird an Turngeräten in der Halle am Luiter Weg 6, freitags 14.00 – 16.00 Uhr. Um mit dem Training zu beginnen, braucht es nur ein paar Turnschuhe, bequeme Sporthosen, Konzentration und Lust auf Bewegung. Das attraktive Parkourangebot richtet sich an Mädchen und Jungen ab 9 Jahren. Dabei ist das Training für Mitglieder kostenlos. Ab dem 8. März startet das neue Angebot des Verberger TV, Anmeldungen ab sofort gerne an info@verbergertv.de