18.02.2018 1. Damen

Gestern Abend konnte die 1. Damen erneut 3 wichtige Punkte holen und 3:1 (16:25, 25:19, 25:18, 25:19) gegen die SolingenVolleys gewinnen.

Angereist sind wir mit einem kleinen Kader ohne Hauptsteller, weshalb Ani und Anna aus der 2. Damen ausgeholfen haben. Danke an euch beide! Den ersten Satz haben wir leider komplett verschlafen, keine Bewegung, zu viele Eigenfehler, es hat leider nichts so wirklich funktioniert. Ab dem 2. Satz wurde auf 4-2 umgestellt und dann lief es schon besser. Man war wacher, Annahme, Abwehr, Zuspiel und der Angriff waren jetzt deutlich stärker. Im Block wurde jetzt auch einiges geholt. So konnten die Verberger Mädels dann den Sack im 4. Satz zumachen.

Wir haben jetzt erst einmal bis zum 4.3. Pause. Dann geht es erneut mit einem wichtigen Heimspiel um 15 Uhr gegen VV Humann Essen II weiter. Ob wir den 2. Platz bis zum Ende halten können, wird sich wohl erst am letzten Spieltag zeigen, da oben in der Tabelle alles sehr knapp ist. Man kann gespannt bleiben!

#immerwiedervtv #nurdervtv #hierregiertdervtv #waskannstdunichts

11.02.2018 – 1. Damen

Am heutigen Sonntag Morgen konnten die Verberger Mädels das Spiel gegen die 1. Damen des TSV Solingen Aufderhöhe 3:0 (25:19, 25:21, 25:19) für sich entscheiden. Das Spiel kann man in der Kategorie „nicht schön aber selten“ und „hauptsache gewonnen“ einordnen. Das Konzentrationslevel war heute im gesamten Spiel leider viel zu unkonstant, weshalb man sich selten einen großen Punktevorsprung schaffen konnte. Vielleicht wurde das Motto, wir sind nur ein Karnevalsverein, etwas zu ernst genommen .

Nächste Woche Samstag spielen wir dann spät (1. Spiel beginnt um 18 Uhr, unseres danach) in Wuppertal gegen die SolingenVolleys.

#wirsindnureinkarnevalsverein #nurdervtv #immerwiedervtv

04.02.2017 – Jugend

Ein erfolgreiches Wochenende im Jugendbereich.
Ein klares 2:0 für die weibliche U14 am Samstag in Gladbach.
Heute in heimischer Halle hatten wir Schnee und glatt 2x 2:0 Siege. 
So kann es weitergehen.

27.01.2017 – 1. Damen

Nachdem das Spiel letzte Woche gegen den SC 99 Düsseldorf II zurecht und deutlich 3:0 verloren wurde, konnte die 1. Damen heute wieder souverän 3 Punkte mit einem schnellen 3:0 gegen die DT Ronsdorf II einsacken (25:21, 25:18, 25:17). Heute lief alles wieder deutlich runder als im letzten Spiel, sodass man das Spiel zügig mit einer konstanten Leistung für sich entscheiden konnte. In der Abwehr wurde zwar manchmal noch etwas zu langsam agiert, für diesen Gegner hat es allerdings trotzdem ausgereicht.

Das nächste Spiel ist endlich wieder ein Heimspiel. Wir freuen uns also über jeden, der sich am 11.02. unser Spiel gegen die 1. Damen des TSV Solingen um 11 Uhr anschaut und uns unterstützt.

#immerwiedervtv #nurdervtv #allesnochmöglich

13.01.2018 – 1. Damen

Im heutigen Spiel gegen die 3. Damen des VV Humann Essen konnten die Verberger Mädels erneut 3:0 gewinnen und 3 Punkte einsacken (26:24, 25:16, 25:11). In den ersten beiden Sätzen gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen, auch wenn dies nicht am Ergebnis des 2. Satzes ersichtlich ist. Hier gab es einige Aktionen, welche durch Glück für die Verberger Seite ausgegangen sind. Im 3. Satz hat die 1. Damen dann mit Ruhe ihren Stiefel weitergespielt und keine große Gegenwehr mehr vom Gegner erhalten.

Durch diesen Sieg ist Verberg nun auf den 2. Platz geklettert. Da der Tabellenführer ART Düsseldorf heute 2:3 verloren hat und somit nur einen Punkt einsammeln konnte, ist die 1. Damen nur noch 2 Punkte vom 1. Platz entfernt.

Deshalb heißt es nun, weiterhin alles geben (und noch mehr) und alles gewinnen! #angriff

#hierregiertdervtv #nurdervtv #9meterdauerblock #platz2

16.12.2017 – 1. Damen

Die 1. Damen schlägt den Tabellenführer ART Düsseldorf auswärts souverän mit einem 3:1 (26:24, 13:25, 25:20, 25:19). Lässt man den 2. Satz außen vor hat heute bei den Verberger Damen einfach alles gepasst: starke Aufschläge, gute Abwehr- und Annahmeaktionen und ein starker Angriff haben den Gegner nicht die Oberhand gewinnen lassen. So konnten die Mädels das Spitzenspiel unerwartet für sich entscheiden.

Nun verabschiedet sich die 1. Damen erst einmal in die wohlverdienten Weihnachtsferien, bevor es am 14.1. (ca. 12:45) in Düsseldorf in einem weiteren wichtigen Spiel gegen die 3. Damen des VV Humann Essen (Tabellen 2.) wieder aufs Feld geht.

Es möge die Aufholjagd beginnen!

#hierregiertdervtv #immerwiedervtv#dasfeldvonhintenaufräumen

10.12.2017 – 1. Damen

Die 1. Damen konnte die Rückrunde heute kurz und schmerzlos mit einem 3:0 Sieg (25:12, 25:13, 25:23) gegen die SG Benrath/Hassels abschließen und befindet sich somit wieder auf dem 3. Tabellenplatz.

Nächste Woche Samstag startet dann direkt unsere Rückrunde mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer ART Düsseldorf. Wir freuen uns über jeden Zuschauer, der den Weg nach Düsseldorf in die Städtische Realschule Ottweiler Str. 20 um 15 Uhr findet. Parallel zu uns spielt in gleicher Halle unsere 1. Herren – es lohnt sich vorbeizuschauen!

#hierregiertdervtv #immerwiedervtv #3zu0

Männliche A-Jugend spielt Quali für Westdeutsche

Heute stand für uns der letzte Spieltag an und wir brauchten noch zwei Punkte, um uns für die Quali für die Westdeutschen zu qualifizieren. Das erste Spiel gegen Langenfeld ging leider 2:0 verloren. Langenfeld ist ungeschlagener Tabellenführer. Dennoch war es ein Kopf an Kopf Rennen auf Augenhöhe. Die Punkte haben wir jedoch im Endeffekt auch nicht gebraucht.

Das zweite Spiel war gegen Menden-Much, unseren Tabellennachbarn. Vorher war bereits klar: Der Gewinner darf zur Quali fahren, der Verlierer ist raus. Doch es handelte es sich um einen Klassenunterschied. Wir dominieren den Gegner von Beginn an und gewinnen den ersten Satz zu 11. Im zweiten Satz war alles noch deutlicher. So gewannen wir diesen 25:6 und schießen Menden-Much mit 2:0 aus der Halle.
Wir fahren also im Januar zur Quali für die Westdeutschen und das trotz neu zusammengewürfelter Mannschaft mit vielen Neuzugängen und auch einer neuen Trainerin Sarah Patzke. Doch die Neuzugänge haben sich gut ins Team eingefügt und beim Training ist es auch immer recht lustig. Die Trainerin war heute jedoch nicht ganz zu verstehen. Im ersten Spiel noch sauer, wegen zu vieler Eigenfehler, doch auch im zweiten Spiel mit böser Mine auf der Bank, trotz Überlegenheit. „Voll langweilig“ .