European Badminton Senior Championships 2018 in Guadalajara bei Madrid

Vor zwei Jahren schrieb ich über meine Teilnahme an den Europameisterschaften in
Slowenien und von meinem großen Traum, noch einmal diese Leistung abrufen zu können
und davon, mich erneut zu qualifizieren. Diesmal lockte Guadalajara als Austragungsort in
der Nähe der wunderschönen Stadt Madrid.
Wieder wollte ich mit meiner Doppelpartnerin aus Bochum antreten, da auch sie, im
Gegensatz zu meiner um einige Jahre jüngeren Doppelpartnerin aus meiner Mannschaft, die
Altersgrenze von 50 Jahren überschritten hatte und so in der Altersklasse O50 starten durfte.
Alles begann mit intensivem Training – mal in Bochum, mal in Krefeld. Unsere schönen,
erfolgreichen Zeiten bei der EM in Slowenien waren plötzlich wieder präsent und wir
wussten, wofür wir trainierten.
Die Qualifikation war nur über eine Platzierung unter den besten Vier bei den Westdeutschen
Meisterschaften zu erreichen, um erst einmal den Weg zu den Deutschen Meisterschaften
zu ebnen. Mit viel Power, Elan und Spielfreude gelang uns bei den Westdeutschen ein
grandioser dritter Platz. Die Qualifikation zu den Deutschen war erreicht und hier musste
man unter die besten Acht kommen, um sich direkt für die EM zu qualifizieren. Wir kämpften
uns sowohl im Einzel als auch im Doppel von Sieg zu Sieg und schafften tatsächlich die
Qualifikation in beiden Disziplinen. Unser Traum war in Erfüllung gegangen und wir waren
super glücklich.
Mit einigen anderen qualifizierten Sportlern und Sportlerinnen wurde die Woche in
Guadalajara geplant. Ein großes Haus in der Nähe der Badmintonhalle und Flüge wurden
gebucht. Der Traum der erneuten Teilnahme schien sich zu verwirklichen.
Doch was wäre das Leben ohne kleine Katastrophen? In der Sommersaison spiele ich
noch beim CTC in einer Tennismannschaft. Anfang Juli stand das letzte Medenspiel auf dem
Plan und ein Gewinn würde unseren Aufstieg in die Bezirksliga besiegeln. Nach einem Sieg
im Einzel musste noch das Doppel gewonnen werden, um den Aufstieg perfekt zu machen.
Plötzlich knickte ich mir im Rückwärtslauf den Knöchel um. Aufgeben war mit der Aussicht
auf den Aufstieg natürlich keine Option. Also wurde der Fuß bandagiert und eine
Schmerztablette half mir beim Weiterspielen. Ich stellte mich auf die T-Linie und meine
Doppelpartnerin rannte um ihr Leben. Tatsächlich konnten wir das Spiel gewinnen und
unseren Aufstieg feiern. Nur leider diagnostizierte der Arzt einen Bänderriss und mein
Trainingsprogramm musste für mehrere Wochen aufs Eis gelegt werden. Erst drei Wochen
vor dem Start der EM konnte ich wieder loslegen und fühlte mich trotzdem zum Beginn
schon wieder ziemlich fit. Das große Ereignis konnte beginnen.
Die Auslosung meinte es leider nicht gut mit uns und wir mussten im Doppel gleich gegen
die amtierenden Weltmeisterinnen aus England antreten. Das war leider eine Hausnummer
zu groß für uns und auch für alle weiteren Teilnehmerinnen. Keiner der Teilnehmer konnte
die Engländerinnen stoppen, die am Schluss als würdige Europameister feststanden. Wir
konnten alle nur gratulieren und uns auf unsere Einzel vorbereiten. Leider hatte ich auch da
das Losglück nur bedingt auf meiner Seite. In der ersten Runde hatte ich zwar ein Freilos
und kam so kampflos in die zweite Runde. Dort erwartete mich aber eine gesetzte Russin,
die auch schon viele Erfolge für sich verbuchen konnte. Es war ein tolles und spannendes
Spiel, aber leider musste ich mich auch dort geschlagen geben. Allerdings war ich stolz auf
mein gutes Spiel und keineswegs enttäuscht.
Die letzten zwei Tage konnte ich dann leider nur noch zuschauen und die anderen
Teilnehmer/innen unterstützen. Außerdem stand noch ein Besuch der wunderschönen Stadt
Madrid auf dem Programm. So ging eine tolle Woche zu Ende.
Nun kann das Training weitergehen, um sich neue Ziele zu setzen und erneute Träume von
weiteren Großereignissen zu verwirklichen. Außerdem ist die Saison im vollen Gange und
die Meisterschaftsspiele wollen auch erfolgreich bestritten werden.

Ich danke dem Verberger TV für die tolle Unterstützung. Und jeder, der das
Badmintonspielen mal ausprobieren möchte, ist in unserer Halle immer herzlich willkommen.
Erwachsene spielen immer dienstags und freitags von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr in der
Elfrather Sporthalle. Kinder und Jugendliche dürfen gerne an diesen Tagen um 17 Uhr zum
Schnuppern vorbeikommen. Unsere Jugendtrainer freuen sich über euer Kommen.
Ganz lieben Gruß,

Eva Neuhausen

Seniorenmannschaften

Am vergangen Samstag fand der 11. Spieltag der laufenden Saison statt, alle drei Seniorenmannschaften waren im Einsatz.
Die erste unterlag auswärts 2:6 in Düsseldorf und steht nun im Mittelfeld der Tabelle (4. Platz).
Die dritte gewann 5:3 in Dormagen und setzt sich somit wieder an die Tabellenspitze, an der es aber sehr eng zugeht, die ersten drei Mannschaften sind punktgleich.
Die zweite Mannschaft, bei der es noch um den Klassenerhalt geht, sicherte sich durch ein 4:4 gegen Gut-Heil einen Punkt und verließ die Abstiegszone. Hier dürfte das nächste Spiel am Samstag gegen Otzenrath sehr entscheidend für den Verbleib in der Liga sein.

Jugendmannschaft

12189970_527825800719190_35840830851840316_n

Der gestrige 5. Spieltag der Saison verlief für alle Mannschaften des VTV wie erhofft. In den vier Heimspielen gelangen vier Siege.

Zunächst besiegte die Jugendmannschaft Kempen mit 7:1, bevor die Spiele der Seniorenmannschaften begannen.

Die erste konnte sich mit 6:2 gegen den dritten der Tabelle, den OSC Düsseldorf durchsetzen, und übernimmt damit die Tabellenführung. Dabei gingen nur ein Herreneinzel und das Mixed verloren, sodass man nun mit 8:2 Punkten auf Platz 1 liegt.

Die dritte besiegt Dormagen mit ebenfalls 6:2, und steht nun auf dem zweiten Tabellenplatz, mit nur einem Punkt Rückstand zur Spitze.

Das Highlight des Spieltags setzte die zweite Mannschaft, welche sich mit einem knappen 5:3 gegen den TV Gut – Heil durchsetzte. Mit dem ersten Sieg der Saison im fünften Spiel konnte man nun die Abstiegsränge verlassen und hofft diese positive Entwicklung in den nächsten Spielen fortzusetzen.

 

Senioren 2

Am gestrigen Abend gelang der zweiten Mannschaft der erste Punktgewinn der Saison mit einem 4:4 in Otzenrath. Hierbei konnten neben dem 1. Herrendoppel und dem Mixed auch zwei Herreneinzel gewonnen werden.

Nach einem schwachen Saisonauftakt mit 3 Niederlagen hofft man nun in den kommenden Spielen weitere Punkte sammeln zu können und die Abstiegsränge zu verlassen.

Das nächste Spiel findet am 31.10. gegen den TV Gut-Heil in der TH Elfrath statt.

12074592_521832654651838_3534851930266776189_n

2. Mannschaft

Vor dem wichtigen Auswärtsspiel der 2.Mannschaft bei Otzenrath gab’s beim Trainer für einen Teil der Mannschaft noch ein Stück Trikot-Kuchen im VTV-Look (gebacken von Janine Schrooten, der Verlobten des Trainers.)

12112177_521817554653348_1735424345216472732_n

Nachtrag zu den Krefelder Badminton Schüler- und Jugend Stadtmeisterschaften 2015

Auch in diesem Jahr fanden wieder die Krefelder Schüler- und Jugend Stadtmeisterschaften statt. Nach anfänglicher Absage aufgrund der Belegung der Glockenspitzhalle wurde die Hülser Sporthalle für die Austragung bereitgestellt.
Trotz eines nur sehr kleinen Aufgebot an Spielern konnte sich der VTV Platzierungen in einigen Disziplinen sichern:

Jungeneinzel U13:
1. Platz: Tius Lahmers
2. Platz: Robin Ruth

Jungendoppel U13:
1. Platz: Tius Lahmers/Robin Ruth

Jungendoppel U15:
3. Platz: Nils Robinet/Bastian Ruth

Jungeneinzel U19:
2. Platz: Christian Arras

Jungendoppel U19:
1. Platz Christian Arras/ Nico Kretschmer (Hülser SV)
3.Platz: Benjamin Karaduman/Henning Schrörs

12036515_519724294862674_7673745630523396619_n

2. & 3. Mannschaft

Während sich die dritte Mannschaft bereits am Samstag mit 8:0 gegen Willich durchsetzen konnte, unterlag die zweite Mannschaft am Montagabend beim BV Weckhoven mit 7:1. Am Samstag hofft man nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Saisonspielen den ersten Sieg einfahren zu können.

Ergebnisse

1. Senioren (Bezirksklasse)
SW Düsseldorf – VTV 1  2:6
BC Düsseldorf  – VTV 1  5:3

2. Senioren (Bezirksklasse)
SC Bayer Uerdingen – VTV 2  7:1

3. Senioren (Kreisklasse)
TV Schiefbahn – VTV 3   3:5
SC Bayer Uerdingen – VTV3   4:4

U 19 (Bezirksklasse)
TuS Viersen – VTV J1 7:1
VTV J1 – Gut-Heil Krefeld 4:4

Mini U 19
VTV M1 – SC Bayer Uerdingen  1:5
VfR Fischeln – VTV M1  6:0

1. Mannschaft

Unbenannt-1

Der Mannschaftsführer Udo Neuhausen der 1. Manschaft wurde zur kommenden Saison befragt:

Was erwartet ihr von der kommenden Saison?

Ziel unserer Mannschaft ist eigentlich wie jedes Jahr: Tabellenplatz 6 oder besser.
Da wir ja ein recht hohes Durchschnittsalter aufweisen, sind wir bei jedem Spieltag von der jeweiligen Fitness eines jeden Spielers abhängig.
Im Vordergrund soll natürlich generell der Spaß an unserm Sport stehen verbunden mit der Hoffnung, dass wir alle und auch die Spieler unserer gegnerischen Mannschaften von Verletzungen jeglicher Art verschont bleiben.

 

Gibt es Planungen jenseits der Meisterschaftsspiele? (Mannschaftstreffen, Feier, etc.)?

Für unser Vereinsleben in der Badmintonabteilung wünsche ich mir besonders, dass wir unser gutes Verhältnis untereinander und zu den anderen Vereinen weiterhin aufrecht erhalten. Dabei sollten unsere „erfahrenen“ Hasen nicht vergessen, unsere derzeit aufstrebenden „Jung-Erwachsenen“ zu unterstützen und diese auf eine schöne „Seniorenzeit“ im VTV vorzubereiten und zu integrieren. Nur dadurch ist ein langfristiges Vereinsleben gewährleistet.