Jahreshauptversammlung 2020

Die JHV des VTV fand am 8. März 2020  wieder im Gemeindesaal der Thomaskirche in Traar statt. Bei einem zweiten Frühstück wurde nach den Berichten aus den Abteilungen und den Haushaltsberichten, Günther Paas unter dem Beifall aller Anwesenden zum  Ehrenmitglied ernannt. Er hat sich in den 68 ! Jahren seiner Mitgliedschaft im VTV vor allem in den Abteilungen Badminton und Wandern, aber auch im Pressebereich sehr kreativ eingebracht. Auch heute noch liegt ihm das Wohl des VTV sehr am Herzen,  zusammen mit dem Ältestenrat organisierte er in 5-jährigem Turnus die beliebten Martini-Nachmittage im Hause Kleinloosen.

Hier geht es zu den Bildern.

AKTUELLE CORONA-INFORMATION: Stand 29.5.2020

Liebe Mitglieder, Eltern, Trainer, Übungsleiter und ÜL-Helfer,


der VTV nimmt seinen sportlichen Betrieb ab dem 2. Juni 2020 mit Einschränkungen wieder auf!
Die Wiederaufnahme des Training- und Übungsbetriebs ist allerdings nur unter Einhaltung der Corona- und
Beachtung der Hygiene-Vorschriften möglich.
Aktuell sind die städtischen Hallen noch nicht verfügbar, da noch finale Abstimmungen (innerhalb diverser städtischer Fachbereiche) vorgenommen werden müssen.
Die für uns so wichtige Turnhalle am Luiter Weg bleibt nach Auskunft der Schule auf jeden Fall bis zu den
Sommerferien geschlossen, da der zuständige Landschaftsverband dies so verfügt hat.
Das Kinderturnen und auch unser Parkour-Angebot müssen daher zunächst entfallen.
Wir hoffen alle, dass sich die Lage nach den großen Ferien entspannt hat!
Ein Outdoor-Training für Erwachsene und unsere jugendlichen Mitglieder wird allerdings möglich sein. In Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner, dem FC Traar, wurde ein Hygienekonzept für die BezirksSportAnlage
Buscher Holzweg entwickelt und nach Rücksprache mit unseren Übungsleitern werden einige unserer Kurse dort ab
Juni stattfinden können. Die entsprechenden ÜL haben an einer Hygiene-Schulung auf der BSA teilgenommen und
können ihre Gruppenmitglieder entsprechend briefen.
Ab dem 2. Juni können die Volleyballer wieder auf unserer Beach-Anlage auf der BSA Buscher Holzweg trainieren.
Selbstverständlich unter Einhaltung aller geltenden Corona-Vorschriften und Beachtung des entwickelten Hygienekonzepts. Ein Training ist möglich mit max. 5 Personen pro Feld. Eine Trainings-Teilnehmerliste ist zu führen mit Angabe der Personen und Uhrzeit.
Da die Badminton-Abteilung auf eine Halle angewiesen ist, kann hier im Augenblick noch kein Training stattfinden.
Zum Betrieb der Schwimmbäder gibt es bislang noch keine weiteren Informationen.
Sobald wir Neues berichten können, werden wir uns melden!
Danke für eure Geduld und Unterstützung!


Sportliche Grüße, passt auf euch auf und bleibt gesund!
für den Vorstand des VTV

8. Krefelder Hospizlauf

Wer sich uns über eine Sammelanmeldung anschließen möchte, kann dies gerne tun.

Dafür bitte bis zum 30.08.2018  eine Mail mit Vorname, Name, Geburtsdatum, Anschrift und T-Shirt-Größe an gabi.adolf@verbergertv.de schicken.

Die Geschäftsstelle erledigt dann alles Weitere und ihr habt euer Teilnahme-T-Shirt sicher und vor allem auch die

zusätzliche € 10,- Spende vom VTV an das Hospiz  auf den Weg gebracht.

Die Abrechnung des Startgeldes erledigen wir dann am Sonntag, 23.09.2018 am Startpunkt auf dem Luiter Weg.

Männliche A-Jugend spielt Quali für Westdeutsche

Heute stand für uns der letzte Spieltag an und wir brauchten noch zwei Punkte, um uns für die Quali für die Westdeutschen zu qualifizieren. Das erste Spiel gegen Langenfeld ging leider 2:0 verloren. Langenfeld ist ungeschlagener Tabellenführer. Dennoch war es ein Kopf an Kopf Rennen auf Augenhöhe. Die Punkte haben wir jedoch im Endeffekt auch nicht gebraucht.

Das zweite Spiel war gegen Menden-Much, unseren Tabellennachbarn. Vorher war bereits klar: Der Gewinner darf zur Quali fahren, der Verlierer ist raus. Doch es handelte es sich um einen Klassenunterschied. Wir dominieren den Gegner von Beginn an und gewinnen den ersten Satz zu 11. Im zweiten Satz war alles noch deutlicher. So gewannen wir diesen 25:6 und schießen Menden-Much mit 2:0 aus der Halle.
Wir fahren also im Januar zur Quali für die Westdeutschen und das trotz neu zusammengewürfelter Mannschaft mit vielen Neuzugängen und auch einer neuen Trainerin Sarah Patzke. Doch die Neuzugänge haben sich gut ins Team eingefügt und beim Training ist es auch immer recht lustig. Die Trainerin war heute jedoch nicht ganz zu verstehen. Im ersten Spiel noch sauer, wegen zu vieler Eigenfehler, doch auch im zweiten Spiel mit böser Mine auf der Bank, trotz Überlegenheit. „Voll langweilig“ .